Prüfung

Gemäss Prüfungsordnung PO ist die Berufsprüfung in drei Teile unterteilt:

Vernetzung I (Projektarbeit):

Die Kandidaten und Kandidatinnen lösen eine verfahrenstechnische Problemstellung aus der Praxis. Dabei müssen Verfahrenstechnik, Unterhalt und Betriebsmittel, Sicherheit, Qualität und Umwelt sowie Produktion und Kalkulation berücksichtigt werden. Die Anforderungen werden in der Wegleitung beschrieben. Die Kandidatinnen und Kandidaten erhalten die individuelle Problemstellung 4 Wochen nach dem Entscheid über ihre Zulassung. Details dazu werden in der Wegleitung beschrieben.

Vernetzung II: Fachgespräch

Grundlage des Fachgesprächs ist die eingereichte Projektarbeit. Es werden Vernetzungskompetenz und fachliche Sicherheit bezüglich der ausgeführten Arbeit geprüft.

Situationsaufgabe:

Die Kandidaten und Kandidatinnen lösen eine verfahrenstechnische Problemstellung. Dabei müssen Verfahrenstechnik, Unterhalt und Betriebsmittel, Sicherheit, Qualität und Umwelt sowie Produktion und Kalkulation berücksichtigt werden. Die Anforderungen werden in der Wegleitung beschrieben.

Die Projektarbeit (Vernetzung) ist also ein wesentlicher Bestandteil der Prüfung! Der zeitliche Ablauf, beginnend mit der offiziellen Ausschreibung der Prüfung, ist hier ersichtlich:

Planung BP und VA.pdf (103939)

Und nun wird's ernst: (alle Dokumente zum Download)

Ausschreibung der Prüfung: b_ausschreibung_berufsprüfung_2018_17_07_03_d.pdf (155885)

Anmeldung zur Prüfung: b_ausschreibung_berufsprüfung_2018_17_07_03_anmeldetalon_d.pdf (124314)

Prüfungsordung PO (definitiv, signiert): d BP Oberflächenbeschichter_sig..pdf (448828)

Wegleitung zur Prüfung (definitiv, signiert): WL_D_sig-email.pdf (2254751)